The Way to Happiness

Frieden und Eintracht

Auf einer Mission des Friedens mit dem Weg zum Glücklichsein.

Es lässt sich nicht abstreiten, dass dies etwas Außergewöhnliches ist: Gewöhnlich ist es eine Volksweisheit, dass Biker Schwierigkeiten bedeuten und dass also 800 Biker eine Menge Schwierigkeiten bedeuten müssen. Und doch ist die erstaunliche Wahrheit auf den Straßen im südlichen Los Angeles, trotz dieser Volksweisheit, dass sich hier Biker aller Bevölkerungsgruppen, Glaubensbekenntnisse und Hautfarben jeden Monat für das bisher Undenkbare zusammenfinden: Sie fahren für den Frieden.

Genauer gesagt: Sie bringen die 21 Regeln von L. Ron Hubbards Heft Der Weg zum Glücklichsein auf die Straßen. Die Friedensfahrten wurden von zwei prominenten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ins Leben gerufen – dem Geistlichen Tony Muhammad von der Nation of Islam und Reverend Alfreddie Johnson, dem Begründer der World Literacy Crusade. Die Friedensfahrten verteilen in verschiedenen Stadtteilen auf breiter Ebene den auf gesundem Menschenverstand beruhenden Leitfaden zu einem besserem Leben, der auf internationaler Ebene millionenfach an Menschen ausgegeben wurde und der erwiesenermaßen Verbrechen und Gewalt reduziert, wo auch immer er verteilt wird.