Drogenfreie Welt

Operation: Eine Welt ohne Drogen

Das von der Kirche geförderte Drug-Free World Programm ist die weltweit größte, nicht staatliche Initiative zur Drogenaufklärung.

Rund 160 000 Personen meldeten sich zum „Fakten über Drogen“-Rennen über 5000 Meter an, das 2017 in 26 ecuadorianischen Städten gleichzeitig stattfand, während weitere Zehntausende zuschauten. Das Rennen war Teil des Programms für den Internationalen Tag gegen Drogenmissbrauch und illegalen Drogenhandel und setzte einen weltweiten Rekord: Ecuadors nationale Polizeibehörde – die zusammen mit dem weltweiten, von der Scientology Kirche geförderten „Drug-Free World“-Programm das Rennen veranstaltete – schaffte es, den vorherigen Rekord für die höchste Anzahl der erhaltenen Gelöbnisse, „Nein“ zu illegalen Drogen zu sagen, zu brechen. Die landesweite Veranstaltung wurde mit dem Ziel organisiert, dem Drogenmissbrauch überall auf der Welt ein Ende zu setzen. Da das Schreckgespenst des Drogenmissbrauchs in Ecuador immer mehr an Umfang zunimmt, wurde die Hilfe der Kirche von der Polizei, Politikern und den Bürgern des Landes in hohem Maße begrüßt.